Orange Social Design Award: Die Kandidaten

„Gute Ideen für die Schule“ – das ist das Motto des Orange Social Design Award von SPIEGEL ONLINE. Aus etwa 200 Vorschlägen hat die Jury nun zehn Ideen für die Shortlist ausgesucht – hier sind open fields mit „school-bike“.

Leihfahrräder gibt es in vielen Städten. Wie aber wäre es mit eigenen Leihfahrrädern an einer Schule? „School-Bike“ heißt der Vorschlag des Hamburger Designbüros Open Fields. Zunächst stellt die Schule ein Kontingent an gebrauchten oder defekten Fahrrädern bereit. Schüler reparieren diese, malen sie an, bringen Aufkleber und eine Gepäckbox an und schaffen so einen Fahrrad-Fuhrpark für die Schule. Die Schüler können diese Räder dann entleihen oder etwa für Exkursionen nutzen.
„School-Bike“ vereint mehrere Ideen: Reparatur-Werkstatt, Radverleih, Verkehrserziehung. Durch ihre Gestaltung sind die Fahrräder in der Stadt sofort als Leihräder einer Schule erkennbar. In der geräumigen Gepäckbox können Schultaschen transportiert werden, die nur schlecht in einen Korb passen. Außerdem soll die Mobilität sowie der Zusammenhalt in der Schule gefördert werden, wenn Schüler selbst die Verantwortung für den Fuhrpark übernehmen. Noch ist „School-Bike“ ein Konzept – doch das soll sich ändern.